• THE MAK´ED TEAM - Beratungsanlässe

Unternehmensberatung für den Mittelstand

Fokussiert Ihre Digitalisierungs-Ziele erreichen

Digitalisierung ist Pflicht und nicht die Kür. Die Wettbewerbsfähigkeit von mittelständischen Unternehmen hängt maßgeblich davon ab, wie effizient Prozesse ablaufen und wie hoch der Anteil an wertschöpfenden Tätigkeiten im Unternehmen ist.

Der Startpunkt für Digitalisierungsprojekte ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Die Zielsetzungen für Digitalisierungsschritte und der digitale Reifegrad der Organisation und ihrer Mitarbeiter legen die Leitplanken für eine zielbewusste Herangehensweise. Produktivitätssteigerung, der Eliminierung händischer Brücken und die Sicherung von Wissen im Unternehmen können Treiber der Digitalisierungsprojekte sein. Somit ist Digitalisierung nicht die Einführung von Software. Die Frage ist vielmehr: Wohin wollen wir uns entwickeln und wie kann uns die Digitalisierung dabei helfen.

Unsere Projektbeispiele zu Digitalisierung

Branche: Produktionsunternehmen elektronische Bauteile für die Medizinbranche

Unsere Rolle: Consultant Transformation

Projektzielsetzung:

  • Verbesserung von Kundenservices durch Schaffung eines ganzheitlichen Kundenbildes und Vermeidung von redundanten Daten
  • Effektivitätssteigerung von Marketingkampagnen und Vertriebsprozessen
  • Nahtlose Integration in bestehende Systemlandschaft

Vorgehensweise:

  • Analyse der bestehenden Geschäftsprozesse, um Schwachstellen und Verbesserungspotenzial zu identifizieren
  • Analyse der Anforderungen und Definition der Geschäftsprozesse die durch das CRM-System unterstütz werden sollen
  • Umsetzung der System-Anforderungen in einer Anforderungsmatrix
  • Evaluation von CRM-Systemen
  • Auswahl des passenden CRM-Systems
  • Implementierungskoordination in Zusammenarbeit mit CRM-Anbieter entsprechend den definierten Anforderungen / Geschäftsprozessen
  • Koordination der Datenmigration und Datenbereinigung
  • Definition und Integration von Prozessen und Workflows in Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung, Vertrieb und Marketing
  • Integration mit bestehendem ERP-System um die Effektivität zu erhöhen in Zusammenarbeit mit ERP-Anbieter
  • Koordination und aktive Mitarbeiterschulung in Zusammenarbeit mit CRM-Anbieter
  • Aktive Messung und Analyse von definierten Erfolgskennzahlen

Wichtigste Ergebnisse:

  • Implementierung eines CRM-Systems, das speziell auf Geschäftsprozess und Anforderung abgestimmt ist
  • Erhöhung der Mitarbeiterproduktivität durch Automatisierungen von wiederkehrenden Aufgaben und Integration von Prozessen und Workflows
  • Nahtlose Datentransfer zwischen ERP-System und CRM-System zur Vermeidung von redundanten Daten
  • Schaffung von auswertbaren KPI

Branche: Produktion

Unsere Rolle: Consultant Transformation

Projektzielsetzung:

  • Identifizierung von System-/ Lizenzkosteneinsparungen
  • Effektivitätssteigerung Abteilungs-/ Systemübergreifend
  • Schaffung einer dokumentierten ganzheitlichen Systemlandschaft

Vorgehensweise:

  • Umfassende Analyse der IST-Situation. Analyse der digitalen Infrastruktur: System-Funktionen, System-Eigenschaften, System-Verwendung, systembezogene Prozesse, Lizenzstruktur, Systemkosten.
  • Identifizieren von Kosteneinsparungen auf Grundlage der Analyse der IST-Situation.
    • Identifizierung von redundanten Daten bzw. von redundanter Datenpflege
    • Identifizierung von System-Effektivität
    • Identifizierung von Einsatz-Effektivität
    • Identifizierung von Prozess-Effektivität
    • Identifizierung von Systemüberschneidungen (hinsichtlich Funktionen & Tätigkeiten)
    • Identifizierung von Automatisierungen & Optimierungen
  • Priorisierung der Kosteneinsparmöglichkeiten und der Digitalisierungslösungen entsprechend den Geschäftszielen und unter der Berücksichtigung folgender Faktoren:
    • Auswirkungen auf das Unternehmen
    • Komplexität der Implementierung / Anpassung
    • Benötigtes Budget
    • Verfügbare Ressourcen
  • Erstellen eines Change-Management-Plans / Implementierungsplans basierend auf den priorisierten Lösungen
  • Umsetzung des Implementierungsplans in Zusammenarbeit mit den Systemverantwortlichen (Inhouse) und Systemanbietern
  • Erstellung einer Change-Management-Dokumentation
  • Koordination und aktive Mitarbeiterschulung in Zusammenarbeit mit den Systemverantwortlichen (Inhouse) und Systemanbietern
  • Überwachung der Ergebnisse unter Berücksichtigung der angestrebten Ziele

Wichtigste Ergebnisse:

  • Definition der IST-Situation hinsichtlich System-/ Lizenzkosten in einem Gesamtbild der IT-Infrastruktur
  • Definition der System-/ Lizenzkosteneinsparungen
  • Umsetzung von kurz- als auch langfristigen Lösungen zur Kosteneinsparung

Branche: Handel

Unsere Rolle: Consultant Transformation

Projektzielsetzung:

  • Konsolidierung der Infrastruktur
  • Synergien schaffen bei den digitalen Kompetenzen
  • Ganzheitliche IT-Integration
  • Entwicklung einer digitalen Strategie basierend auf den Konsolidierungen und Synergien unter Berücksichtigung der Unternehmensziele

Vorgehensweise:

  • Umfassende Analyse der IST-Situation der digitalen Infrastrukturen und der digitalen Kompetenzen, um festzustellen, ob es Überlappungen oder Komplementaritäten gibt.
    • Analyse der System-Funktionen
    • Analyse der System-Eigenschaften
    • Analyse der System-Verwendung
    • Analyse der Lizenzstruktur
    • Analyse der Systemkosten
    • Analyse der systemrelevanten Geschäftsprozesse
    • Analyse der Datenarchitektur
    • Analyse der Netzwerk- Cloudinfrastruktur
    • Analyse der Sicherheitsstrategie
  • Umsetzung der Analyse-Ergebnisse in einer Matrix / Tabelle
  • Konsolidierungsvorschläge und Synergievorschläge erarbeiten unter Berücksichtigung der digitalen Infrastrukturen und der digitalen Kompetenzen
  • Konsolidierungsvorschläge und Synergievorschläge in Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung bewerten/priorisieren und unter Berücksichtigung folgender Faktoren:
    • Auswirkungen auf das Unternehmen
    • Komplexität der Konsolidierung / Synergie
    • Benötigtes Budget
    • Verfügbare Ressourcen
  • Entwicklung einer digitalen Strategie basierend auf den Konsolidierungen und Synergien
  • Erstellen eines Konsolidierungs- / Synergie-Plans basierend auf den Priorisierungen unter Berücksichtigung der digitalen Strategie
  • Umsetzung des Konsolidierungs- / Synergie-Plans in Zusammenarbeit mit den Systemverantwortlichen (Inhouse) und Systemanbietern
  • Erstellung einer Konsolidierungs- / Synergie-Dokumentation
  • Koordination und aktive Mitarbeiterschulung in Zusammenarbeit mit den Systemverantwortlichen (Inhouse) und Systemanbietern
  • Überwachung der Konsolidierungen / Synergien unter Berücksichtigung der angestrebten Ziele

Wichtigste Ergebnisse:

  • Effizienzsteigerung und Reduzierung von System-/ Lizenzkosten durch die Optimierung (Konsolidierungen / Synergien) der digitalen Infrastruktur und digitalen Kompetenz aus der Übernahme
  • Dokumentierte und bewertete Analyse der digitalen Infrastrukturen und der digitalen Kompetenzen für kurz- als auch langfristigen Planungen

Wir sprechen gerne mit Ihnen über Ihre Themen.

Link zu: Einführung eines neuen HR IT-Systems und einer lebendigen Lernkultur für die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens
Einführung eines neuen HR IT-Systems und einer lebendigen Lernkultur für die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens

Einführung eines neuen HR IT-Systems und einer lebendigen Lernkultur für die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens

Damit sich ein Unternehmen mit seiner Organisation zukunfts- und marktfähig aufstellen und sich entsprechend permanent hinterfragen, entwickeln und verändern kann, benötigt es unter anderem eine lebendige Lernkultur. Die Organisationen mit ihren Mitarbeitenden sollten heute, bei all den schnelllebigen Veränderungen und Anforderungen, kontinuierlich lernen und Wissen abgreifen können. Der Mitarbeitende rückt somit stärker in den Fokus […]

Lesen →